Kontakt

TXS KEV
Kreditforderungen – Einreichung und Verwaltung

Mobilisierung von Kreditforderungen

Erweitern Sie Ihr Collateralmanagement. Mit dem Verfahren KEV (Kreditforderungen – Einreichung und Verwaltung) bietet die Deutsche Bundesbank seit 2007 Kreditinstituten die Möglichkeit, Kreditforderungen als notenbankfähige Sicherheiten zu nutzen.

Als Marktführer bieten wir mit TXS KEV eine zügige, umfassende und effiziente Erschließung dieses Wettbewerbsvorteils. Unsere Software unterstützt die zentralen alltäglichen Anwendungsfälle revisionssicher und automatisiert. Ob gegenüber einem nicht finanziellen Unternehmen oder der öffentlichen Hand – allokieren Sie Ihre Kreditforderungen vollautomatisiert zwischen Ihrem Banksystem und dem Sicherheitenkonto der Zentralbank. Profitieren Sie von einer zusätzlichen krisenfesten Liquiditätsoption. 

Aus KEV wir MACCs!

Am 03. August 2020 wird das KEV Verfahren der Bundesbank zu MACCs (Mobilisation and Administration of Credit Claims) weiterentwickelt. Lassen Sie sich jetzt über die Änderungen beraten und verpassen Sie keine entscheidenden Entwicklungen.

Dich wichtigsten Fakten auf einen Blick:

Mit dem KEV-Verfahren können illiquide Kreditforderungen still an die Zentralbank zediert werden. Es erfolgt die unverzügliche Gutschrift von Beleihungswerten in den bekannten Sicherheitenkonten.

Grundsätzlich kann jedes in Deutschland ansässige oder niedergelassene Kreditinstitut am KEV Verfahren teilnehmen. Eine grenzüberschreitende Nutzung ist generell möglich. Die Nutzung des bankeigenen IRBA Tools ist zulässig.

Die Voraussetzungen als Geschäftspartner der Bundesbank für geldpolitische Operationen müssen erfüllt sein. Ein Sicherheitenkonto bei der Bundesbank ist erforderlich. Die nicht marktfähigen Sicherheiten müssen den Einreichungskriterien der Bundesbank genügen.

Wir unterstützen:

  • alle für die Einreichung benötigten Prozesse unter Einhaltung der von der Bundesbank vorgegebenen Qualitätskriterien.
  • die laufende Potenzialermittlung.
  • die Einreichung und Entnahme von Krediten bei der Bundesbank.
  • die Aktualisierung der relevanten Kreditdaten bei der Bundesbank.
  • vollständig die technische Schnittstelle der Bundesbank zur Synchronisierung dereingereichten Bestände (Einreichung, Entnahme, Aktualisierung, Bestand).

 

Ihre Vorteile

Wir implementieren mit Ihrem Institut die Komplettlösung: Professionell und sicher kann diese auch in einen bereits bestehenden Prozess integriert werden.
Darüber hinaus hat TXS KEV noch viele weitere Vorteile: 

Senkung

der Refinanzierungskosten

Erschließung

nicht genutzter Sicherheiten

Besicherung

der langfristigen Refinanzierungsgeschäfte mit der EZB

Höhere Flexibilität

bei der Erfüllung von regulatorischen Anforderungen

Erweiterung

verfügbarer Refinanzierungsoptionen

Kapitalmarktunabhängiger

und sicherer Liquiditätszugang

Sie möchten mehr erfahren?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Für Fragen, nähere Informationen, zur Vereinbarung eines Termins oder sonstige Themen steht Ihnen unser Ansprechpartner, Herr Markus Wilken, gerne zur Verfügung.

Dr. Markus Wilken
Product-Owner/Covered Bonds

Nehmen Sie Kontakt zu TXS auf

Wählen Sie das Thema, das Sie interessiert:

oder schreiben Sie uns eine kurze Nachricht mit Ihrer Anfrage:

Wonach suchen Sie?

Suchergebnisse beschränken auf: