Kontakt
Kontaktieren Sie uns!

Daily Stand-up und Team-Organisation
über Boards –

Jonas hat viel Spaß mit modernen Arbeitsmitteln.

Moin, ich heiße Jonas …

... und bin im Frühjahr 2018 als Consultant Securitization bei TXS gelandet.

Das hört sich ganz schön speziell an und es ist sicher auch kein Nullachtfünfzehn-Job. Der Begriff ist allerdings einfach nur die branchenübliche Bezeichnung für einen spezialisierten Fachberater im Bereich Verbriefung.

Ich bin also so etwas wie ein Kundenbetreuer, der Projektmanagement und Ressourcenmanagement macht. Und unsere Kunden dabei unterstützt, ihre Vermögensgegenstände in liquide Cash Flows zu verwandeln.


Gut in Fahrt …

... bin ich schon früh morgens. Wenn das Wetter es zulässt, nutze ich jede Gelegenheit mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. Weil ich aber nicht nur im Kopf, sondern auch körperlich fit für den ganzen Tag sein möchte – und für den Abend - nutze ich oft auch zusätzliche Sportangebote von TXS. Anfang 2019 bin ich zum Beispiel mit ein paar anderen Kollegen zum TXS-Skievent nach Österreich gefahren.

Apropos Kopf: Den fordere ich manchmal ganz schön heraus, indem ich mich mit Unterstützung von TXS auch noch ganz gezielt weiterbilde. Schließlich ist bei uns und in unserer Branche alles in Bewegung und jeder Stillstand ein Rückschritt. Hört sich jetzt vielleicht strebermäßig an. Ist aber extrem wichtig und macht mir riesig viel Spaß.

9.00 Uhr

Auf in den Tag

Das A und O meiner Arbeit ist die laufende Transaktionsbetreuung. Ich arbeite hier viel mit dem SAP Funding Management. Das ist eine Refinanzierungsplattform, auf der ich unsere Transaktionen mit Unterstützung unserer Entwicklungskollegen aufsetze und alle Prozesse rund um das Thema gedeckte Finanzierung und Verbriefung darstelle.

 


Ein persönlicher Kontakt ist mir wichtig

Wenn ich mich mit meinen Kunden bespreche, mache ich das allerdings persönlich oder am Telefon. Dateien, Dokumente, F&As und Co. dagegen tausche ich über SAP Jam aus. Dieses Kommunikationstool funktioniert wie ein Firmen-Facebook. Bei den ausgetauschten Dateien, die wir für die Verarbeitung der Kundendaten in das SAP Funding Management laden, muss ich immer darauf achten, die korrekte Codepage zu bekommen. Ansonsten würde unsere Verarbeitung der Kundendaten nicht starten können. Um die darauf aufbauenden Reports automatisiert zu erstellen, nutze ich gern Excel-Makros. Arbeit darf auch leicht gehen.

 

Gemeinsam brainstormen und diskutieren – das Daily Stand-up

Wir sind im Bereich Securitization im Moment 10 Mitarbeiter – ein gemischtes Team aus Beratung, Entwicklung und Leitung.

Das heißt, wir müssen uns eng abstimmen, damit alle auf dem Laufenden sind – und das jeden Tag. Vor allem, wenn es um Einführungsprojekte geht. Wir treffen uns dafür aber nicht in einem Meeting-Raum und führen Gesprächsrunden, wie man das aus klassischen Unternehmen kennt, sondern stehen vor einem unserer drei Meeting-Boards. Ich finde das richtig großartig.

Auch, weil wir so täglich in lockerer Atmosphäre zusammen mit dem gesamten Team auf den Tag schauen.

Das Wichtigste visualisieren

Die Hauptaufgabe bei unseren Board-Meetings besteht darin, den Status und die anstehenden Aufgaben der verschiedenen Projekte zu besprechen. Dafür schreiben wir Karten und visualisieren alles übersichtlich am Board. So kommen wir viel schneller auf neue Ideen und Impulse als mit digitalen Medien oder einem einfachen Flipchart – und können alles auch gleich richtig zuordnen.

Das finde ich ziemlich genial, obwohl ich mir manchmal einen Rüffel abhole, weil meine Schrift nicht immer leicht zu lesen ist. Fördert aber andererseits das Mitdenken der Kollegen. :)


Wenn einer eine Reise tut

Was mir besonders gut gefällt: Ich darf in meinem Job reisen. Wann immer es erforderlich ist, setze ich mich in den Flieger oder in den Zug und besuche meine Kunden bei ihnen vor Ort. Das ist für mich gute Kundenbetreuung.

Ich bin aber auch schon mal rein für Vertriebsaktivitäten unterwegs und auf Fachmessen oder Konferenzen zu finden. Entweder als interessierter Besucher oder mit Kollegen als Repräsentant von TXS mit einem eigenen TXS Stand. Das sind dann immer besonders spannende Tage, an denen mein TXS Wissen mal universell gefragt ist.


16 Uhr

Alle auf dem Laufenden halten – zum Start aller Set-Up-Projekte

Jedes neue Set-Up-Projekt stellen wir in unserem Bereich dem gesamten Team vor.

Ich bin da immer mit Feuereifer dabei. Vielleicht weil ich tatsächlich gern vorne stehe und präsentiere. Das liegt mir. Ich entwickle da sogar regelmäßig richtig Ehrgeiz, den anderen anschaulich und verständlich zu vermitteln, welche Aufgaben im Fokus stehen und welche Gedanken wir uns dazu schon gemacht haben. Denn nur, wenn der Kunde und das Ziel des Projektes transparent sind, können sich alle konstruktiv beteiligen.


Neugierig, wie was bei uns läuft?

Dann wirf einen Blick in die Job Stories. Hier schaust du unseren Mitarbeitern quasi über die Schulter und erlebst mit ihnen einen exemplarischen Tag bei TXS!

Spannende Anfragen, viel Raum für optimale Lösungen – für Antje ist Langeweile ein Fremdwort.

Produktsupport

1 Tag bei TXS
Das Unmögliche auf kreativem Weg möglich machen – darauf ist TXS-Software-Entwickler Antonio heiß.

Software-Entwicklung

1 Tag bei TXS

Du willst mehr erfahren und Teil des TXS Teams werden?

Tina Philipp

"Gemeinsam mit Kollegen ein Ziel zu verwirklichen, macht mir besonders viel Spaß."


Fon: +49 40 88150 0
E-Mail: karriere@txs.de
 

Nehmen Sie Kontakt zu TXS auf

Wählen Sie das Thema, das Sie interessiert:

oder schreiben Sie uns eine kurze Nachricht mit Ihrer Anfrage:

Wonach suchen Sie?

Suchergebnisse beschränken auf: