Kontakt
Kontaktieren Sie uns!

Kompetenzen
stärken und gemeinsam handeln

Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp)

Der „Verband deutscher Pfandbriefbanken“ (vdp) ist einer der fünf Spitzenverbände der Deutschen Kreditwirtschaft. Er repräsentiert die bedeutendsten Kapitalgeber für den Wohnungs- und Gewerbebau sowie den Staat und seine Institutionen. Der Pfandbrief als klassisches Refinanzierungsinstrument der Pfandbriefbanken ist eines der größten Segmente des europäischen Rentenmarktes. Maßgebliche Gründe für den Erfolg des Pfandbriefs sind neben seiner hohen Sicherheit seine Standardisierung, Transparenz und Liquidität. Die makellose Kredithistorie des Pfandbriefs hat seinen Ruf bei Investoren und seine Bedeutung für den Finanzplatz Deutschland nachhaltig geprägt. Insbesondere in Krisenzeiten hat er als Refinanzierungsinstrument seine Solidität unter Beweis gestellt und sicherte seinen Emittenten jederzeit eine stabile Refinanzierung. Der vdp vertritt die pfandbriefspezifischen Interessen seiner Mitgliedsinstitute gegenüber Gesetzgeber, Aufsicht, Ratingagenturen und sonstigen Marktteilnehmern. Er erfüllt diese Funktion auf allen Ebenen der Politik sowie ihrer ausführenden Organe – national und international. Sein Leistungsspektrum stellt er Pfandbriefemittenten aus allen drei Säulen der Kreditwirtschaft zur Verfügung und sichert so eine effiziente Interessenvertretung in allen Belangen des Pfandbriefs sowie der ihm zugrundeliegenden Geschäftsfelder. Die TXS ist Mitglied des vdp, wie auch der überwiegende Teil unserer Kunden. Gemeinsam mit dem vdp diskutieren wir über regulatorische Neuerungen, marktspezifische Änderungen und Anforderungen und lassen diese Erkenntnisse in die Weiterentwicklung unserer TXS Pfandbrief-Produktfamilie einfliessen. Mit der vdpConsulting haben TXS und der vdp ein gemeinsames Tochterunternehmen.

zur Website

DSGV

Der „Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V.“ (DSGV) vertritt die Interessen der Sparkassen, Landesbanken-Konzerne, der DekaBank sowie weiteren Finanzdienstleistungsunternehmen in Deutschland. Der DSGV organisiert die Willensbildung innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe und ihre markt- und betriebsstrategische Ausrichtung – von der Produktentwicklung und -abwicklung, über Risikomanagement und Gesamtbanksteuerung bis zum Karten- und Zahlungsverkehr und ganzheitlichen Beratungsansätzen für alle Kundensegmente. Außerdem verwaltet der DSGV die Sicherungsreserve der Landesbanken und Girozentralen sowie den Sicherungsfonds der Landesbausparkassen, die Teil des nach dem Einlagensicherungsgesetz anerkannten institutsbezogenen Sicherungssystems sind. Die TXS ist Softwarelieferant für die meisten deutschen Pfandbriefsparkassen und entwickelt und serviciert als Vertragspartner des DSGV die relevante Plattform für alle Daten rund um das Pfandbriefgeschäft. Dabei fungiert der DSGV als fachlicher Berater in der Weiterentwicklung unserer Service- und Softwareangebote.

zur Website

EMF-ECBC

Die „European Mortgage Federation“ (EMF) wurde 1967 gegründet und vertritt die europäische Hypothekenbranche auf europäischer Ebene. Das übergeordnete Ziel der EMF ist es, einen nachhaltigen Wohnungsmarkt für die Bürger der EU zu gewährleisten. Zu diesem ist sie der wichtigste Gesprächspartner der Europäischen Kommission, des Europäischen Parlaments, des Rates der EU, der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde, der Europäischen Zentralbank und des Basler Ausschusses für Bankenaufsicht in allen Fragen der Hypothekenbranche. Das „European Covered Bond Council“ (ECBC) ist die Plattform, auf der Marktteilnehmer für gedeckte Schuldverschreibungen zusammenkommen, darunter Emittenten von gedeckten Schuldverschreibungen, Analysten, Investmentbanker, Ratingagenturen und eine Vielzahl anderer interessierter Stakeholder. Mit seinen derzeit über 120 Mitgliedern, zu denen auch die TXS gehört, repräsentiert das ECBC damit über 95% der Covered Bond-Emittenten in der EU. Ziel der ECBC ist es, die Interessen der Covered Bond-Marktteilnehmer auf internationaler Ebene zu vertreten und zu fördern. Hauptziel ist dabei, Bezugspunkt für Angelegenheiten der Covered Bond-Branche zu sein und als Think Tank sowie Lobbying- und Networking-Plattform für Covered Bond-Marktteilnehmer zu fungieren. Die TXS ist Mitglied im ECBC und in dieser Funktion einer der Stakeholder in der „energy efficient mortgage initiative“ (EEMI) „EeDaPP“.

zur Website

EeDaPP

Im Zuge der „energy efficient mortage initiative“ (EEMI) entsteht unter Federführung der EMF-ECBC das „Energy Efficiency Data Protocol und Portal“ (EeDaPP). Gemeinsam mit den Partnern Ca 'Foscari-Universität Venedig, CRIF, European Data Warehouse, Hypoport und der SAFE Goethe-Universität Frankfurt entwickelt die TXS ein Protokoll zur Erfassung von Daten zu energieeffizienten Immobilien in Europa. Der Zugriff auf die Daten erfolgt über ein gemeinsames, zentrales Portal. Auf diese Weise können diese Vermögenswerte auch für die Zwecke der Ausgabe energieeffizienter Anleihen zweckgebunden werden und die Klimaziele der EU erreicht werden.

zur Website

Finanz Informatik

Die Finanz Informatik mit Sitz in Frankfurt am Main ist der IT-Dienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe in Deutschland. Zu ihren Kunden gehören die Sparkassen, sechs Landesbanken, die DekaBank, acht Landesbausparkassen, öffentliche Versicherer sowie weitere Unternehmen der Sparkassen- Finanzgruppe und der Finanzbranche. Die Finanz Informatik bietet kompletten IT-Service – von Anwendungsentwicklung über Infrastruktur- und Rechenzentrumsbetrieb bis hin zu Beratung, Schulung und Support. Mit OSPlus stellt das Unternehmen heute eines der führenden Gesamtbankensysteme für den deutschen Markt. Die Finanz Informatik übernimmt den Service für 117 Millionen Bankkonten. Auf den Rechnern und Systemen werden jährlich 123 Milliarden technischer Transaktionen durchgeführt. Das Unternehmen beschäftigt rund 3.600 Mitarbeiter, die Umsatzerlöse betrugen zusammen mit den Tochtergesellschaften 1,9 Milliarden Euro. Die TXS ist strategischer Partner und integraler Bestandteil im Angebot der FI für die Eigenemission von Pfandbriefen deutscher Sparkassen.

zur Website

Fiducia

Die Fiducia & GAD IT AG ist der Dienstleister für Informationstechnologie innerhalb der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Das Unternehmen mit Verwaltungssitz in Karlsruhe und Münster sowie Niederlassungen in München, Frankfurt und Berlin beschäftigt in der Unternehmensgruppe gegenwärtig fast 7.200 Mitarbeiter, die gemeinsam einen jährlichen Konzernumsatz von rund 1,6 Milliarden Euro erwirtschaften. Zum Kundenkreis der Fiducia & GAD zählen rund 900 Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland, die Unternehmen der genossenschaftlichen Finanzgruppe sowie zahlreiche Privatbanken und Unternehmen anderer Branchen, darunter auch der ADAC. Die Fiducia & GAD betreut rund 167.000 Bankarbeitsplätze, verwaltet knapp 82 Millionen Kundenkonten und stellt mit bundesweit gut 34.000 eigenen Selbstbedienungsgeräten flächendeckend eine reibungslose Bargeldversorgung sicher. Die TXS liefert Softwareprodukte für Banken aus dem deutschen Genossenschaftssektor. Fiducia & GAD als der IT-Provider für diese Institute hostet dabei „TXS Pfandbrief“.

zur Website

gbs

Die gbs wurde im Jahr 2010 als Joint Venture der damaligen GAD eG und der Deutschen Apotheker und Ärztebank eG gegründet. Mit Gründung übernahm die gbs zentrale Serviceleistungen für rund 200 Anwendungen der apoBank. Die Bandbreite der Anwendungen reicht vom Vertriebsportal über Wertpapierhandelssysteme bis zu Systemen zum Pfandbriefmanagement. Im Laufe der Jahre konnte die gbs sich als Spezialist für Migrationen in kleinen und großen Projekten einen Namen machen und ihre Dienstleistungen und das Serviceangebot stetig erweitern. Mittlerweile fußt das Geschäft auf den vier Kernbereichen IT-Migration/ IT-Transformation, Systemintegration und –entwicklung, Application Management und Beratung/ IT-Consulting. Die TXS arbeitet mit der gbs bei Kunden aus dem deutschen Genossenschaftssektor zusammen, insbesondere in Einführungs-, Migrations- und Releasewechselprojekten.

zur Website

msgGillardon

Die msgGillardon AG ist ein selbstständiges Tochterunternehmen der international agierenden und unabhängigen Unternehmensgruppe msg. Als Software- und Beratungsunternehmen für die Branche Banking bietet msgGillardon Business Consulting, Standard- und Individualentwicklungen sowie Systemintegration aus einer Hand und realisiert mit langjähriger Branchen- und IT-Kompetenz erfolgreiche Projekte bei Rechenzentren und Finanzdienstleistern jeder Größenordnung. Mit anerkannter Expertise in den Themen Strategie & Geschäftsmodelle, Finance, Risk & Compliance, Capital Markets, Payments und Digital Transformation & IT unterstützt msgGillardon die Stabilität und Zukunftsfähigkeit von Banken und berät sie bei der Optimierung ihres Geschäftserfolgs. Die TXS entwickelt gemeinsam mit msgGillardon Software und Produkte im Bereich der Liquiditätssteuerung von Banken wie „thincam“. Dabei werden die Produkte beider Unternehmen kombiniert und somit ein Mehrwert für Kunden geschaffen.

zur Website

E&P Beratung GmbH

Die E&P Beratung GmbH ist spezialisiert auf die agile Umsetzung innovativer Lösungen im Segment Financial Services. Die Kernkompetenzen liegen im Risk- und Treasurymanagement. Schlüssel zum Erfolg ist eine praxisnahe Lösungskonzeption, welche auf einer langjährigen Nutzererfahrung basiert. Die TXS kooperiert mit E&P im Bereich KEV/MACCs und berät und betreut viele deutsche Banken im Liquiditätsmanagement.

zur Website

Capveriant

„Capveriant“ ist eine offene und unabhängige Finanzplattform für die öffentliche Hand, welche Kreditanfragen öffentlicher Kreditnehmer und Investitionsgesuche institutioneller Kreditgeber vereint. Hinter Capveriant steht die pbb Deutsche Pfandbriefbank, eine führende europäische Spezialbank für die Finanzierung von Gewerbeimmobilien in Europa und den USA sowie öffentlicher Infrastruktur.

TXS entwickelt gemeinsam mit Capveriant eine Erweiterung der Plattform für die öffentliche Hand zur Darlehensverwaltung, -auswertung und –optimierung.

zur Website

SAP

Die SAP SE hat die TXS als strategischen Partner (OEM) ausgewählt, um eine Lösung für die gedeckte Refinanzierung im SAP-Standard zu schaffen. TXS ist verantwortlich für die Entwicklung und fachliche Ausrichtung der Komponente SAP Funding Management (SAP FDM).

zur Website

TSI

TXS ist aktives Mitglied im TSI Partnerplus-Programm. Die TSI setzt sich für die Entwicklung des deutschen Verbriefungsmarktes ein. Eine weitere Zielsetzung besteht in der Etablierung einer Marke für deutsche Verbriefungstransaktionen mit einem hohen Standard hinsichtlich Transparenz, Investoreninformationen und Market Making.

zur Website

vdpConsulting AG

Die vdpConsulting AG ist seit 2017 ein Joint Venture der Hauptaktionäre Verband deutscher Pfandbriefbanken e.V. (vdp) und der TXS GmbH sowie des Mitbegründers und Aktionärs Wolfgang Crimmann. Die Beratungsgesellschaft berät und coacht entlang des gesamten Prozesses der Immobilienfinanzierung mit dem Schwerpunkt auf „Ertrag“, „Risiko“ und „Regulierung“ zur stabilen und tragfähigen Erfüllung aufsichtsrechtlicher Anforderungen – u.a. im Kontext der Capital Requirements Regulation (CRR), der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk), des Pfandbriefgesetzes (PfandBG) und der Beleihungswertverordnung (BelWertV). Das Angebot der vdpConsulting richtet sich sowohl an Kreditinstitute, an Pfandbriefemittenten als auch an Kreditinstitute, die eine Pfandbrieflizenz anstreben. Ihr Beratungsansatz beruht auf einem aufwandsschonenden Coaching mit dem Ziel, die Schwerpunkte Ertrag, Risiko und Regulierung im Immobilienfinanzierungsprozess in Einklang zu bringen. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der vdpCponsulting AG.

zur Website

Nehmen Sie Kontakt zu TXS auf

Wählen Sie das Thema, das Sie interessiert:

oder schreiben Sie uns eine kurze Nachricht mit Ihrer Anfrage:

Wonach suchen Sie?

Suchergebnisse beschränken auf: